Den Viren keine Chance!

Türklinken aus Edelstahl  erschweren die Virenverbreitung  im Winter.©WZV/FSB

Türklinken aus Edelstahl

erschweren die Virenverbreitung

im Winter.©WZV/FSB

Winterzeit ist Erkältungszeit: Drei Tage Fehlzeit eines Arbeitnehmers im Jahr und damit 29,2 Milliarden Euro Schaden für die Wirtschaft gehen jährlich auf das Konto von rund 200 Erkältungs- und Grippeviren, die das Immunsystem jeden Winter auf eine harte Probe stellen. Von Mitte Oktober bis Mitte Februar erwartet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehrere Erkältungswellen in Deutschland, dieses Jahr jedoch zusätzlich mit dem Schweinegrippevirus H1N1. Neben den klassischen Vorbeugungsmaßnahmen der Abwehrkräftestärkung, dem häufigen Händewaschen und der Schutzimpfung tragen Türklinken, Lichtschalter und Geländer aus Edelstahl Rostfrei zur Eindämmung der Virenverbreitung bei. Am häufigsten verbreiten sich Viren per Tröpfcheninfektion und über kontaminierte Oberflächen in öffentlichen Räumen und Verkehrsmitteln. Edelstahl bietet dank seiner dauerhaft glatten und damit hygienischen Oberfläche Viren keinen Halt. Beständig gegenüber mechanischer und chemischer Dauerbelastung ist Edelstahl Rostfrei unempfindlich gegenüber Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. So leistet der edle Werkstoff vor allem in der kalten Jahreszeit einen wertvollen Beitrag zum Schutz vor Erkältung und Krankheit.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht