Wenn’s um die Wurst geht

In der fleischverarbeitenden Industrie  ist Edelstahl Rostfrei unverzichtbar.  ©WZV/Mohn, Kierspe

In der fleischverarbeitenden Industrie

ist Edelstahl Rostfrei unverzichtbar.

©WZV/Mohn, Kierspe

Aufwändig zubereitetes Fleisch krönt in vielen Familien das Weihnachtsessen. Gerne werden auch kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt wie traditionell geräucherte Schinken an die Lieben verschenkt. Doch nicht nur zur Weihnachtszeit gehört Fleisch zu den liebsten Lebensmitteln der Deutschen: rund 60 Kilogramm Fleisch verzehrte im Durchschnitt jeder Bundesbürger im vergangenen Jahr. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, setzt die fleischverarbeitende Industrie bei ihren Anlagen und Maschinen auf ebenso hygienischen wie robusten Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. So auch der Branchenspezialist und Lösungspartner für Hygienetechnik in der Fleischindustrie, die Mohn & Co. GmbH aus Kierspe. Leicht zu reinigendes, dauerhaft hygienischen Equipment ist in der fleischverarbeitenden Industrie das A und O angesichts der hohen Ansprüche, die in der gesamten Lebensmittelbranche gelten. Erhitzungs-, Koch- und Räucherungsprozesse stellen ebenso wie Schockfrostung hohe Anforderungen an die Beschaffenheit der Maschinen. Zuverlässige Hitze- und Kältebeständigkeit, hygienische Lebensmittelneutralität, bleibende Festigkeit auch unter mechanischer Belastung und absolute Widerstandfähigkeit gegenüber industriellen Reinigungsprozessen prädestinieren hier Edelstahl Rostfrei zum Werkstoff der Wahl.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht