Dach gut, alles gut

Dächer aus Edelstahl Rostfrei mit  Qualitätssiegel: dauerhaft dicht und  wartungsfrei.  ©WZV/Binder&Sohn GmbH

Dächer aus Edelstahl Rostfrei mit

Qualitätssiegel: dauerhaft dicht und

wartungsfrei.

©WZV/Binder&Sohn GmbH

Erst das Dach macht das Haus zum Heim. Es schützt vor Regen und Kälte und bietet Ausbaureserven für zusätzlichen Wohnraum. Sanierer mit Köpfchen machen noch in diesem Jahr Nägel mit Köpfen. Denn es gibt Handlungsbedarf im Wohnungsbau: So sind zum Beispiel 90 Prozent der 16 Millionen deutschen Eigenheime nicht so gedämmt, wie es die Energie-Einsparverordnung 2009 (EnEV) ab 2012 vorsieht. Zudem begünstigen historisch niedrige Bauzinsen und Fördermittel zukunftssichere Dachsanierungen oder –ausbauten. Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel ist dabei der Werkstoff der Wahl für eine nachhaltige Dachlösung von dauerhaftem Wert.

Bei Ausbau und Sanierung garantiert er ein dauerhaft dichtes Dach, das so lange hält wie das Haus selbst. Mit Photovoltaik-Modulen wird eine solche Dachhaut sogar zum Funktionsdach und verdient dank staatlich garantierter Einspeisevergütungen sogar Geld. Als Material für die Dachhaut selber oder für Regenrinnen, Ortgänge oder Gauben vereint der Werkstoff Robustheit mit hochwertiger Optik, die sich rechnet. Denn er bleibt auch nach Jahren noch praktisch wartungsfrei und trotzt zuverlässig Korrosion und UV-Licht. Auch für begrünte Dächer ist Edelstahl Rostfrei die perfekte Basis. Viele Banken und Bausparkassen bieten derzeit niedrige Zinsen und leiten Fördermöglichkeiten für energetische Sanierung und Schaffung zusätzlichen Wohnraums von KfW-Bank und anderen öffentlichen Institutionen an Bauherrn weiter. Fachbetriebe erklären im ausführlichen Beratungsgespräch, warum die Dachhaut aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel eine Investition in bleibende Werte ist und auf lange Sicht bares Geld spart.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht