Auf die Decke kommt es an

Als oberster Punkt und Abschluss von Innenräumen kommen Decken nur selten in den Genuss besonderer Aufmerksamkeit. Gelten sie doch als unspektakulär und werden daher oft unterschätzt. Dabei sind Decken viel mehr als eine reine statische Notwendigkeit. Bei ästhetischen, raumklimatischen und akustischen Aspekten spielen sie eine gleichermaßen entscheidende Rolle. Zu Höherem berufen ist hier immer öfter auch Edelstahl Rostfrei. Abgehängte Deckensysteme aus dem Hightech-Werkstoff werten die klassische Rohdecke in Gebäuden optisch und funktional auf. Je nach Raumnutzung kommen Stahl- oder Lochbleche, Rasterelemente, Kassetten oder Langfeldplatten zum Einsatz. Ob als Akustik-, Kühl-, Wärme- und Brandschutzdecken oder als lokal begrenzte Deckensegel – mit Edelstahl Rostfrei wird die Decke auch optisch zum Höhepunkt. Moderne Systeme bieten ausreichend Platz zur Integration von Raum- und Sicherheitstechnik sowie Leuchten.

Ihren hochgesteckten Zielen werden Deckensysteme in allen Disziplinen gerecht: Auf dem Weg zum optimalen Raumklima besteht insbesondere bei Bürogebäuden großer Verbesserungsbedarf. Ohne Keimausstoß oder Schimmelpilzbildung wie bei herkömmlichen Klimaanlagen schaffen Edelstahlkühldecken dank moderner Technik eine angenehme Raumtemperatur. Überall dort, wo Menschen, Prozesse oder Produkte vor Kontamination bewahrt werden müssen, garantieren Reinraumdecken aus Edelstahl optimale Bedingungen: Dank hervorragender hygienischer Eigenschaften bietet der Werkstoff Bakterien und Keimen keinen Halt. In Bürogebäuden sind bauliche Gegebenheiten oftmals Ursache einer unzureichenden Akustik. Zur Optimierung des Schallpegels werden deshalb ganzflächige Deckensysteme aus Edelstahl oder Deckensegel mit Schallabsorptionsfunktion eingesetzt. Brandschutzdecken aus Edelstahl Rostfrei zögern die Ausbreitung eines Feuers im Ernstfall möglichst lange hinaus. Ob laut oder leise, kalt oder warm, lokal begrenzt oder ganzflächig: Auf die richtige Deckenwahl kommt es an.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht