Piep-Show

Guten Appetit: In Vogelhäuschen  aus Edelstahl Rostfrei mit  Qualitätssiegel können  Piepmätze stilvoll tafeln.  © WZV/Lizzy Heinen

Guten Appetit: In Vogelhäuschen

aus Edelstahl Rostfrei mit

Qualitätssiegel können

Piepmätze stilvoll tafeln.

© WZV/Lizzy Heinen

Wenn’s draußen stürmt und schneit, sind vor allem kleine Vögel permanent auf der Suche nach Futter. Eine Blaumeise verbringt beispielsweise 85 Prozent der Tageszeit mit Futtersuche, um ihre Körpertemperatur von rund 40 Grad zum Schutz gegen die Kälte aufrecht zu erhalten. In einer kalten Nacht verlieren Kleinvögel 10 bis 15 Prozent ihres Gewichtes. Üppig bestückte Vogelhäuschen sind daher heiß umflattert. Ideal ist eine Futtermischung aus Erdnüssen, Körnern und Fettfutter. Im Gegensatz zu uns Menschen verbrennen Vögel keine Kohlenhydrate, sondern Fett. Vor allem im Winter ist deshalb ein hoher Fettgehalt der Nahrung für sie lebensnotwendig. Meisenknödel enthalten viel Fett und sollten an keiner Futterstelle fehlen.

Ein guter Futterplatz hat eine große Grundfläche und ein hohes Dach, damit auch größere Vögel an die Nahrung gelangen. Wichtig ist, dass der Standort so gewählt wird, dass keine Katzen an das Futterhaus gelangen. Sehr zu empfehlen sind auch Körnersilos, in denen das Trockenfutter sicher und trocken bereitgehalten und nicht von Eichhörnchen stibitzt wird. Vogelhäuser gibt es in vielen Größen und Materialien. Besonders hochwertig und pflegeleicht sind Modelle aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. Witterungsbeständig und hygienisch versprechen sie ungetrübte Freude für viele Jahre. Die formschönen Futterstellen sind ein dekorativer Hingucker im Garten, auf dem Balkon oder vor dem Küchenfenster. Ob zum Hängen oder auf einem stabilen Stab, der in die Erde gesteckt wird – erlaubt ist, was gefällt und hält. Man sollte jedoch darauf achten, dass das Vogelhaus von einem gemütlichen Platz aus beobachtet werden kann. Denn nicht nur für Kinder ist das muntere Treiben der gefiederten Freunde ein faszinierendes Spektakel.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht