Stiller Gruß mit Stil

[© WZV / bogopicture]

© WZV / bogopicture

Das Leben findet zunehmend virtuell statt. Freunde, Freude und Leid werden im weltweiten Netz geteilt. Die Zeit für persönliches Miteinander wird immer kürzer, Augenblicke zum Innehalten bleiben kaum. Das spiegelt sich auch in der Trauerkultur wider. Anonyme Grabstätten sind im Trend, die Hälfte aller Bestattungen sind Feuerbestattungen, Tendenz steigend. Für diese Entwicklung sprechen auch ganz pragmatische Gründe wie günstigere Kosten und wegfallender Pflegeaufwand. Der individuellen Trauer wird damit jedoch ein konkreter Ort zum Innehalten genommen. Wo der aktive Austausch fehlt, ist kein Raum für bewusste Auseinandersetzung und gelebte Wertschätzung.

Schon der griechische Staatsmann Perikles verwies darauf, dass der Umgang der Menschen mit ihren Toten Zeugnis über sie selbst abgibt. Nicht der Aufwand für Grabgestaltung und -pflege ist entscheidend, sondern die damit zum Ausdruck gebrachte Erinnerung und Verbundenheit. Die liebevoll gestaltete letzte Ruhestätte beugt dem Vergessen vor. Diese Tradition lebt in allen Kulturen und wird an christlichen Gedenktagen wie Allerseelen oder Totensonntag besonders sichtbar. Ein Lichtermeer überzieht dann die Friedhöfe, unzählige Kerzen weisen den Weg zu den Grabstätten. Sie spenden dem Einzelnen Trost und verdeutlichen eine Gemeinsamkeit im Leben wie im Tod. Wie die Grabgestaltung durch veränderte Auswahl und Anordnung der Pflanzen ist auch der Grabschmuck heute durch eine zeitgemäße, klare Formensprache gekennzeichnet.

Immer häufiger kommt Edelstahl Rostfrei bei der Gestaltung von Grablaternen, Vasen, Pflanzschalen, Grabkreuzen oder Reliefs und Skulpturen zum Einsatz. Neben der zeitlos schönen Ausstrahlung trägt der Werkstoff durch seine Pflegeleichtigkeit und Witterungsbeständigkeit dem Zeitgeist Rechnung. Seine große Gestaltungsvielfalt bringt die Individualität des Verstorbenen zum Ausdruck und zeigt zugleich, dass seine Hinterbliebenen an ihn denken und seine Erinnerung bewahren möchten. Produkte, die das Qualitätssiegel Edelstahl Rostfrei tragen, geben durch handwerklich fachgerechte Ausführung und sachgerechte Materialwahl die Gewähr, dass der stilvolle und persönliche Gruß für die Ewigkeit ist.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht