Auf Nummer Sicher

© WZV / Radius Design

© WZV / Radius Design

Nicht nur zur Weihnachtszeit muss der Briefkasten ganz schön viel einstecken. Wind und Wetter setzen ihm unermüdlich zu. Dennoch soll er viele Jahre lang einen gleichbleibend guten Eindruck hinterlassen. Belastbar soll er sein und dabei eine möglichst große Klappe haben. Andererseits soll er dicht halten, damit Regen und Feuchtigkeit der Eingangspost nicht schaden können. Ein Aufgabenspektrum, das Briefkästen aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel auf den Leib zugeschnitten ist. Ob klassisch oder modern, Einzelkasten oder Komplettanlage für Mehrparteienhäuser, an der Wand montiert oder freistehend – gefertigt aus nichtrostendem Stahl sind sie maßgeschneiderte Empfangsstelle für Briefe & Co. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass ein A4-Umschlag komplett in den Kasten passt. Ein integriertes oder zusätzlich angebrachtes Zeitungsfach gewährleistet, dass die Lektüre den Empfänger unbeschädigt erreicht. Hochwertige Kästen sind aus starkem Edelstahlblech gefertigt und zeichnen sich durch leichtgängige Schlösser sowie robuste Edelstahlscharniere aus.

Damit der Postbote den Kasten sicher findet, ist eine gut sichtbar angebrachte Hausnummer unverzichtbar. Wie diese auszusehen hat, legen Städte und Kommunen in detaillierten Vorgaben zu Größe, Platzierung oder Beleuchtung fest. Entscheidend ist, dass sie von der Straße aus – auch bei Dunkelheit – gut lesbar ist, damit Besucher, Taxifahrer oder auch im Notfall Feuerwehr oder Rettungskräfte ihr Ziel ohne lange Sucherei finden. Für den harmonischen Gesamteindruck des Eingangsbereichs sollten Briefkasten, Hausnummer, Treppengeländer und Außenleuchten zueinander passen. Wer sich für Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel entscheidet, ist auch hier auf der sicheren Seite. Korrosionsbeständig, langlebig und ausgesprochen pflegeleicht erfüllt er anspruchsvollste Erwartungen. Durch seine optische Neutralität fügt sich der puristische Werkstoff zudem in jede Umgebung ein und wird durch das stimmige Miteinander zur stilvollen Visitenkarte.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht