Erste Wahl für Werterhalt

© WZV / Ugitech GmbH

© WZV / Ugitech GmbH

An nachhaltigem Bauen mit Edelstahl Rostfrei führt kein Weg vorbei: Die Mitgliedsfirmen des Warenzeichenverbands bieten ein breitgefächertes Spektrum an Komponenten und Werkstoffqualitäten. Allen gemeinsam ist der ökologisch und ökonomisch vorbildliche Lebenszyklus von Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. Vom Keller bis zum Dach auf Werterhalt eingestellt, erfüllt er höchste Anforderungen an Ästhetik, Energieeffizienz, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit. Durch dieses einzigartige Leistungsprofil machen nichtrostende Stähle Neubau, Renovierung oder Sanierung nachhaltig erfolgreich.

Flexible Systeme geben Fassade und Dach ein neues Gesicht. Gleichzeitig schützen sie vor Wärmeverlust und bieten effizienten Schutz vor Sonne, unerwünschten Einblicken oder Zugluft. Neue Werkstoffgüten machen Rohre, Bänder, Bleche und Profile noch widerstandsfähiger gegen Korrosion oder mechanische Beanspruchung. Innovative Veredelungen lassen Edelstahl Farbe bekennen oder schützen die Oberfläche vor Graffiti und Fingerabdrücken. Integrierte LEDs oder SMDs medialisieren die schimmernde Haut und erschließen dadurch vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten. Im Zusammenspiel mit Wasser oder Licht wird Edelstahl zur skulpturalen Inszenierung. Für Architekten und Bauherren bietet der Werkstoff aber neben diesem enormen gestalterischen und funktionalen Potenzial vor allem zukunftsorientierte Planungssicherheit. Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel ist nahezu vollständig ohne Qualitätsverlust recycelbar und zählt damit zu den begehrten regenerativen Baustoffen. Emissions- und abtragsfrei, wartungsarm und jahrzehntelang haltbar kann er wertvolle Beiträge zur Einhaltung von Zertifizierungsnormen bei Gebäuden leisten. Initialer Mehraufwand bei der Anschaffung amortisiert sich in der Regel bereits nach wenigen Jahren. Denn intelligentes Bauen bedeutet heute nachhaltig bauen – und dafür ist Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel generationsübergreifend erste Wahl.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht