Leinen los – Edelstahl Rostfrei im Bootsbau

© WZV / Niro Petersen

© WZV / Niro Petersen

Anker auf, Leinen los – mit der Frühlingssonne laufen zu Lande wieder die Vorbereitungen auf Hochtouren, um die Boote fit für den Freizeitspaß auf dem Wasser zu machen. Längst ist Wassersport nicht mehr nur den Schönen und Reichen dieser Welt vorbehalten. Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum von Freiheit mit einem Boot. Das muss nicht die 180 Meter Yacht sein, mit der der russische Oligarch Roman Abramowitsch die Meere kreuzt. Auch für den Törn am Wochenende oder im Urlaub ist die Auswahl riesig. Ob Yacht oder Jolle – deutsche Freizeitkapitäne nehmen jetzt wieder Kurs auf das Abenteuer zu Wasser. Die Leidenschaft für Wind, Meeresbrise und Natur geht einher mit der Freude an Ästhetik, Fahrverhalten und Komfort der schwimmenden Untersätze. Sonne und Salzwasser stellen dabei harte Anforderungen an die Werkstoffe. Holz wird heute nur noch für den Korpus absoluter Luxus-Motorboote im Stil der legendären Riva-Boote verwendet. Ansonsten dominieren Kunststoff, Aluminium und CFK im Bootsbau.

Überdeck ist Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel unverzichtbar. Von Beschlägen, Schäkeln, Karabinerhaken oder Spannschlössern über Scharniere und Verschlüsse für Luken bis hin zu Klampen und Tankverschlüssen ist das Angebot riesig. Die robuste Seewasserbeständigkeit – dank hochglanz- und elektropolierter Oberflächenausführung – schützt  den Werkstoff dauerhaft vor Korrosion und macht ihn über Jahrzehnte zum zuverlässigen Partner an Bord. Neben diesen rein funktionalen Bauteilen werden deshalb vor allem auch maßgeschneiderte Einzelanfertigungen aus Edelstahl Rostfrei gefertigt. Die hochwertige Optik und handwerkliche Verarbeitung verleihen ihnen den Hauch von Luxus. So ist nichtrostender Stahl mit Qualitätssiegel gerade bei solchen Produkten gefragt, die exakt auf das jeweilige Boot ausgelegt werden, mehr Bequemlichkeit bieten und den persönlichen Stil zum Ausdruck bringen.

Ab Werft werden die Boote mit Serienlösungen ausgestattet, die selten auf Dauer überzeugen. Dazu zählen beispielsweise Anker, die schlecht geführt sind, klappern und nicht selten sogar Schäden an Deck anrichten. Ein Edelstahlanker mit passendem Bügel und Leiter, die in den Anker eingehängt wird, macht nicht nur richtig was her, sondern erhöht auch den Komfort. Kein Wunder, dass ein solcher Anker aus Edelstahl deshalb ein echtes Wunschteil für die meisten Hobbyskipper ist. Gearbeitet aus rostfreiem Duplexstahl überzeugt der Anker durch ein deutlich geringeres Gewicht bei wesentlich höherer Haltekraft. Ebenso dekorativ wie praktisch ist ein Bug- oder Heckkorb aus Edelstahl, der exakt auf das Boot abgestimmt wird. Elegantes Design und durchdachte Details zeugen von der fachgerechten Materialwahl und Verarbeitung. Auch Badeleitern aus Edelstahl Rostfrei stehen ganz oben auf der Wunschliste von Bootsbesitzern. Erleichtern sie doch das Einsteigen nach dem erfrischenden Bad in einer stillen Bucht und sind ein glänzendes Statement stilvoller Eleganz.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht