Pack das Fahrrad ein: Radeln vom Feinsten

Vanhulsteijn bicycles

© WZV / Vanhulsteijn bicycles

Ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freunden: Fahrradfahren ist total im Trend. Mehr als jeder dritte Bundesbürger ist heute schon regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs. Bis 2020 will die Bundesregierung den Anteil der Radfahrer im Straßenverkehr um 50 Prozent steigern. Die Chancen stehen gut, denn längst werden mehr Fahrräder als Autos verkauft. Radeln trifft den Nerv der Zeit: umweltfreundlich, in der Stadt Autos um Längen überlegen, gut für die Gesundheit und nicht nur mit Blick auf die Benzinpreise herrlich autonom. Frischer Wind um die Nase gibt das Gefühl von Freiheit und macht Fahrradfahren zum Kult. Dabei gilt: das Rad muss leicht, stabil und komfortabel im Fahrverhalten sein. Trendbewusste Stadtmenschen schwingen sich aufs Rad, um auch so ein Stil-Statement zu setzen. Wer in sein will, wählt innovative Geometrien und Materialien und lässt sein Fahrrad von Hand auf Maß fertigen: perfekt abgestimmt auf Körpergröße, gewünschten Komfort und individuelles Designempfinden.

Zunehmend mit von der Partie ist Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. Denn aus diesem Werkstoff entstehen besonders dünnwandige Rohre, die die Festigkeit von normalem Stahl mit geringem Gewicht verbinden. Sogar ein Sturz oder Rüttelpisten mit Kopfsteinpflaster können dem robusten Rahmen nichts anhaben. Dauerhaft witterungsbeständig und pflegeleicht, gewährleistet es anhaltende Freude. Die zeitlos puristische Optik macht das edle Stahlross obendrein zum echten Hingucker. Für stark beanspruchte Räder sind oftmals auch besonders leichte Duplex-Stähle aus Edelstahl Rostfrei die perfekte Lösung.

Ende des 19. Jahrhunderts wog ein Fahrrad noch gut und gerne 36 Kilogramm. Da war viel Muskelkraft gefragt, um das Gefährt auf Touren zu bringen. Heute gönnen sich Trendsetter ein Klappfahrrad aus Edelstahl Rostfrei, das gerade mal 13,4 Kilogramm wiegt und jederzeit handlich zusammengefaltet werden kann. Denn als echtes Statussymbol darf der noble Drahtesel natürlich auch auf der Yacht, im Flugzeug, Wohnmobil oder LKW nicht fehlen. Solch ausgefeilte Technik wissen auch Pendler zu schätzen, die ihr Fahrrad für alle Fälle als stabiles, ebenso stylisches wie platzsparendes Accessoire immer dabei haben wollen. Allzeit bereit – zum Radeln vom Feinsten.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht