Sichere Sache: Einbruchschutz aus Edelstahl Rostfrei

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:

© WZV / Fotolia / Gary Woodard 

Die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden, ist groß: Alle zwei Minuten wird in Deutschland in private Wohnungen oder Häuser eingebrochen. Die bundesweite Kriminalstatistik 2013 registriert einen starken Anstieg der Wohnungseinbrüche – vielerorts um bis zu 30 Prozent. Allerdings kommen rund 40 Prozent der Täter nicht zum Ziel, da mechanische Sicherungen an Fenstern und Türen ihnen erfolgreich Widerstand leisten. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, kostet Zeit und macht Lärm. Es lohnt sich also, in die Sicherheit von Hab und Gut zu investieren. Ob bei Neubau oder Modernisierung: Einbruchhemmende Türen und Fenster mit mindestens Widerstandsklasse (RC) 2, besser 3, bieten hier wirksamen Schutz. Auch nachträglich lassen sich Türen und Fenster mit effektivem Einbruchschutz aufrüsten. Auf Nummer Sicher gehen Mieter und Hauseigentümer mit Beschlägen, Sicherheitsschlössern, Gittern, Türen und Zargen aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. Denn die sachgerechte Materialauswahl und fachgerechte Montage erhöhen deutlich die Widerstandswirkung.

Wichtig ist, dass die Gesamtkonstruktion von Türblatt, -rahmen, -bändern und -schloss  sowie Beschlägen und Schließblech aufeinander abgestimmt wird. Neben einem ausreichend starken Türblatt und mechanisch stabiler Verbindung der Zarge mit dem Mauerwerk schützen in der Wand verankerte Schließbleche aus Edelstahl und spezielle Bändersicherungen vor dem gefürchteten Aufhebeln. Von außen unsichtbar, können beispielsweise Schließlochverstärkungen aus nichtrostendem Stahl in die Zarge eingebaut werden. Auch Einsteckschlösser oder Schlösser mit Mehrfachverriegelung und einem Profilzylinder, der mit Bohr- und Ziehschutz versehen ist, machen Einbrechern das Leben schwer. Sicherheitsbeschläge aus 4 Millimeter dickem Edelstahl bieten zusätzlichen Schutz vor Abdrehen oder Durchschlagen des Schließzylinders. Witterungsbeständige Schlosskästen aus Edelstahl bewähren sich besonders in feuchter Umgebung oder Meeresnähe. Um das Aufhebeln der Fenster zu verhindern, sind abschließbare Fenstergriffe in Verbindung mit einem einbruchhemmenden Fensterbeschlag zu empfehlen. Zusätzliche Sicherheitsrosetten werden durchgehend mit dem Innenschild verschraubt. Abschließbare, gegen Demontage gesicherte Gitter aus Edelstahl Rostfrei sehen nicht nur ausgesprochen dekorativ aus, sondern verhindern, dass gekippte Fenster Einstieg gewähren. Spezielle Abhebesperren sorgen dafür, dass Gitterroste an Kellerlichtschächten nicht entfernt werden können.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht