Prima Klima: Nachhaltiger Sonnenschutz

© WZV/GKD/Roland Halbe

© WZV / GKD  /Roland Halbe

Manche mögen’s heiß – aber nicht immer und überall. Überhitzte Räume schätzen die Wenigsten, doch die Sonne kennt bei Südlage oder großen Fensterfronten kein Erbarmen. Besonders unangenehm wird es, wenn auch noch Blendwirkung das Wohlbefinden beeinträchtigt. Abhilfe schaffen moderne Sonnenschutzsysteme, die der Sommersonne und Winterkälte jahreszeitlich angepasst sagen: Wir müssen draußen bleiben. Sonnenschutz aus Edelstahl Rostfrei sieht dabei nicht nur richtig gut aus, sondern hilft auch, richtig viel Energie zu sparen.

47 Prozent der Energie wird in Deutschland in Gebäuden verbraucht. Heizung, Klimaanlagen und Licht tragen dazu maßgeblich bei. Gesteuerte Sonnenschutzsysteme senken diesen Energieverbrauch deutlich: So ist ihr Effekt zur CO2-Einsparung und damit zum Klimaschutz 22 Mal höher als die Wirkung der EU-Glühbirnengesetzgebung. Tipps für Planer und Hausbesitzer bieten die Mitgliedsfirmen des Warenzeichenverbands Edelstahl Rostfrei im Bereich Rolladen- und Sonnenschutztechnik.

Grundsätzlich sollte der Sonnenschutz flexibel einstellbar sein. So hält er im Sommer tagsüber die Hitze draußen und kann dem veränderten Sonnenstand folgen. Klimaanlagen kommen dadurch deutlich weniger zum Einsatz und das Raumklima bleibt den ganzen Tag über angenehm. Gleichzeitig lässt er aber das Tageslicht ungehindert in die dahinter liegenden Räume und trägt damit zusätzlich zum Wohlempfinden und Sparen bei. Künstliche Beleuchtung ist deshalb oft nicht mehr nötig. Im Winter, wenn die Sonne tief steht, verhindert entsprechend ausgelegter Sonnenschutz lästiges Blenden zum Beispiel am Arbeitsplatz, ohne die wärmende Kraft der Wintersonne auszusperren. Nachts wird er in der kalten Jahreszeit geschlossen und hält so die Wärme im Gebäude.

Welche Art von Sonnenschutzsystem für das jeweilige Objekt optimal ist, wissen die Fachfirmen mit Qualitätssiegel des Warenzeichenverbands. Zur Auswahl stehen vertikale oder horizontale Lamellen, Schiebeladen oder haushohe Paneele aus semitransparenten Bauprodukten wie Gewebe, Geflecht oder Streckmetall.  Die Planung der geeigneten Lösung erfolgt immer objektspezifisch – je nach Lage, Geldbeutel und individuellen Anforderungen. Nicht zuletzt spielt auch der persönliche Geschmack des Hausbesitzers eine entscheidende Rolle. Sonnenschutzsysteme aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel erfüllen all diese Bedingungen. Unempfindlich gegen Wind, Wetter, Verschmutzung oder UV-Licht behalten sie über Jahrzehnte ihr attraktives Äußeres bei gleichzeitig nahezu keinem Pflegeaufwand. Durch ihre Reflexionskraft halten sie Hitze und Kälte besonders effektiv zurück. So schaffen natürliches Raumklima und Tageslicht eine angenehme Aufenthaltsatmosphäre. Transparente Bauprodukte erlauben dabei den ungehinderten Blick nach draußen und bieten dennoch Sichtschutz. Gezielte, von innen steuerbare Motorisierung macht ihren Komfort perfekt.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht