Geliebte Hängematte: Wo die Seele baumeln kann

© WZV / Saller edelstahl

© WZV / Saller edelstahl

Gibt es Schöneres, als mit sanftem Schaukeln den Tag ausklingen zu lassen und den Sommer zu genießen? Einen Cocktail zu schlürfen und Kuba-Feeling in den eigenen Garten oder auf Balkonien zu zaubern? Was in der Karibik gang und gäbe ist, erobert zunehmend auch die Deutsche Wohlfühl-Kultur: Hängematten zum Chillen, Träumen und Gedanken freien Lauf lassen.

In Sekundenschnelle passt sich eine Hängematte unserem Körper geschmeidig an, wiegt ihn sanft hin und her und folgt dem Fluss der Fantasie: Abhängen vom Feinsten! Längst ist man dabei nicht mehr auf entsprechend starke Bäume angewiesen, um den schaukelnden Lieblingsplatz daran zu befestigen. Ebenso edle wie praktische Ständer aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel sind die perfekte Alternative für Terrasse, Garten oder karibisch angehauchtes Wohnambiente. Gefertigt aus stabilem Rundrohr in puristischem Design können sie überall frei aufgestellt werden. Kombiniert mit Hängematten aus elegantem Hightech-Material schaffen sie stylisches Lounge-Flair, das Jung und Alt gleichermaßen in seinen Bann zieht. Dabei muss es nicht immer gleich die Liegevariante sein. Als platzsparende Alternative sind Hängesessel voll im Trend. Auch sie finden den notwendigen Halt in freistehenden, optisch anspruchsvollen Gestellen aus nichtrostendem Stahl. Modelle aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel stehen für fachgerechte Materialauswahl und sachgerechte Verarbeitung.  Beste Voraussetzung für jahrzehntelange Freude an dem wiegenden Wohlfühlplatz. Die dekorativen Ständer können bei Wind und Wetter draußen bleiben. Der robuste Werkstoff rostet nicht und ist durch seine glatte Oberfläche extrem pflegeleicht. Kaum ist die Sonne wieder da, laden die gemütlichen Ruheplätze wieder zum Verweilen ein.

Dabei umweht Hängematten stets ein Hauch von Exotik und Abenteuerlust. Denn Kolumbus entdeckte 1492 nicht nur Amerika, sondern auch die Hängematte auf den Bahamas. Diese exotische Errungenschaft wurde in Europa zu Wasser und zu Lande sofort gleichermaßen geschätzt. Seefahrer nutzten sie fortan als Betten, die Schutz vor Ungeziefer und Seekrankheit boten, da sie den Bewegungen des Schiffes behutsam folgten. In Parks und Gärten eroberten Hängematten sich im Laufe der Jahrhunderte Stammplätze. Fest installiert aus Edelstahlgeflecht laden sie heute zum spontanen Ausruhen in Parkanlagen ein. Im heimischen Garten werden die Matten aus Stoff, Geflecht oder Hightech-Material zur Wohlfühloase. Ein paar farblich passende Kissen machen sie zum ultimativen Lieblingsplatz, wo die Seele baumeln kann.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht