Steinreich: Gabionen aus Edelstahl Rostfrei

Zurück zu Natur lautet die Devise in deutschen Hobbygärten. Im Einklang mit der Ökologie zu leben und gestalten, ohne dabei auf moderne Akzente zu verzichten, ist angesagt wie nie. Nicht von ungefähr ist die neue Steinzeit der Trend in der Gartengestaltung. Als echtes Schwergewicht haben Gabionen – mit Natursteinen gefüllte Drahtkörbe – in Haus- und Vorgärten einen festen Platz erobert. Dabei erweisen sie sich als wahre Alleskönner: Ob als dekorative Grundstückseinfassung, Hangabstützung, Wandverkleidung, Sichtschutz oder Pflanzelement: Ihren Verwendungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Denn Gabionen folgen jeder Form und sind in allen gewünschten Höhen, Längen und Breiten umsetzbar. Aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel gefertigt, sind sie eine Investition fürs Leben.

© WZV/Garten Bronder

© WZV / Garten Bronder

Die Idee, Gitterkörbe mit Steinen zu befüllen, ist im Straßen- und Landschaftsbau schon seit Langem vielfach bewährt. Jetzt halten die schmucken Körbe Einzug in den privaten Bereich. Ihre dekorative Optik ist maßgeblich von der Schönheit des gewählten Drahtes und dem Füllmaterial bestimmt. Steine in allen Größen, Formen und Färbungen sind hier denkbar – neben Bruchsteinen aus Basalt, Granit oder Sandstein auch Glasbausteine oder Kiesel. Erlaubt ist, was gefällt. Wahlweise geschüttet oder sorgsam gestapelt, wird das Material Ausdruck des ganz persönlichen Stils. Einzige Voraussetzung für dauerhaft ungetrübte Freude an der Füllung ist, dass die Steine frostsicher sind. Damit sie nicht durch die Maschen hindurch rutschen, sollten sie eineinhalb Mal bis doppelt so groß wie die gewählte Maschenweite sein. Sehr beliebt ist auch die Nutzung der Gabione als Hochbeet oder Pflanzstein. Zu diesem Zweck werden sie mit Erde befüllt und nach Wunsch mit Pflanzen wie Klettergrün, Spalierobst oder Steingartengewächs bestückt. So fügen sich Gabionen harmonisch in die Natur ein und sind dabei herrlich funktional.

Glänzender Blickfang

Jahrzehntelange Freude an ihren Stein- oder Pflanzkörben haben Gartenbesitzer mit Gabionen aus Edelstahl Rostfrei. Die umweltfreundlichen Gitter aus etwa vier Millimeter dicken Drähten sind dauerhaft witterungs- und korrosionsbeständig, ausgesprochen robust gegen Stöße oder Kratzer und brauchen keinerlei Pflege. Das glänzende Metall unterstreicht die klare Linienführung und harmoniert perfekt mit Natursteinen aller Art. Wichtig ist, dass auch das Montagezubehör und die Pfosten aus nichtrostendem Stahl mit Qualitätssiegel sind, um Kontaktkorrosion zu vermeiden. Hochwertige Gitterkörbe sind zudem daran zu erkennen, dass sie neben akkurater Verarbeitung keine nach außen gerichteten Drahtenden aufweisen und damit eine mögliche Verletzungsgefahr ausschließen. Das Qualitätssiegel für Gabionen aus Edelstahl Rostfrei steht für sachgerechte Materialauswahl und fachgerechte Verarbeitung. Perfekt ist ihr Zusammenspiel mit Zaunelementen, Toren oder Geländern aus nichtrostendem Stahl. So wird jedes Element zu einem echten Blickfang, der dem Garten insgesamt einen stilvollen Auftritt verschafft.

Wunderbar wandelbar

© WZV/Burgstaller Zäune AG

© WZV / Burgstaller Zäune AG

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man ab einer Höhe von 1,50 Metern die notwendige Standsicherheit der Gabione vom Fachmann statisch berechnen lassen. Auch Schotter- oder Betonfundament, Ausgleich von Hangneigung und individuelle Formgebungswünsche sind hier in besten Händen. Gabionen aus Edelstahl Rostfrei können auch nach Jahren noch problemlos erweitert oder verändert werden: Verlängern, Aufstocken, Versetzen, anderes Füllmaterial oder Umfunktionieren zum Sitzplatz oder Grill: Die steinbefüllten Drahtkörbe machen alles mit und inspirieren Sammler und Jäger zu immer neuen Formen der Gartengestaltung.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht