Das Dach über dem Kopf

Bedachungen aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel

Kein dichtes Dach über dem Kopf: Carl Spitzwegs „Armer Poet.“

Kein dichtes Dach über dem Kopf:
Carl Spitzwegs „Armer Poet.“

Carl Spitzwegs Bild „Der arme Poet“ von 1893 vermittelt eindringlich die Bedeutung des dichten Dachs über dem Kopf. Das Obdach, der Schutz vor den Widrigkeiten der Natur, ist seit jeher in allen Kulturen das wichtigste Bedürfnis der Menschen, das es baulich zu lösen gilt – noch vor der Notwendigkeit einer Wand.

Heute scheint uns ein schützendes Dach über dem Kopf selbstverständlich. Über die Jahrtausende hinweg haben sich aber die einst primitiven Baumaterialien zu High-Tech-Werkstoffen entwickelt, die bautechnisch wie ästhetisch keinen Wunsch unberücksichtigt lassen. So kann der Bauherr nicht nur zwischen flachen oder geneigten Dächern wählen, sondern auch unterschiedlichste Materialien wie Reet, Holz, Schiefer, Ziegel, Beton, Bitumen, Kunststoff, Glas, Stahl oder Edelstahl Rostfrei solo oder in Kombination einsetzen. Längst ist auch das begrünte, befahr- oder anderweitig benutzbare Dach Realität. Nicht zu vergessen die enorme Bandbreite an funktionalem Zubehör, das dem Dach weiteren Nutzen verleiht: Dachfenster, Gauben, Photovoltaik-Module, Lüftungsanlagen, Antennen, Blitzableiter etc. Parallel zu dieser Entwicklung und den sich beständig verändernden Anforderungen entstand eine Vielfalt an Dachkonstruktionen. Das Dach gilt mittlerweile als fünfte Fassade des Gebäudes und prägt entscheidend die Silhouette unserer Städte.

Dächer aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel: dauerhaft dicht und wartungsfrei. ©WZV/ArcelorMittal

Dächer aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel:
dauerhaft dicht und wartungsfrei.
©WZV/ArcelorMittal

Die Vielzahl der funktionalen wie gestalterischen Vorgaben macht Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel zu einem besonders geschätzten Bedachungswerkstoff – bei Architekten und Bauherren gleichermaßen. Die einzigartige High-Tech-Ästhetik des Werkstoffs bereits im Rohzustand überzeugt insbesondere im designorientierten Objekt- und Wohnungsbau die Planer. Spezifische Texturen oder eine matte Patina entstehen durch mechanische Bearbeitung oder chemische Oberflächenbehandlung, z.B. die Verzinnung. Ein entscheidender Vorteil insbesondere bei Teil- oder Komplettsanierungen bestehender Bauten. Gerade denkmalgeschützte Gebäude sollen ja nach erfolgter Sanierung nicht „wie neu“ aussehen, sondern ihren historischen Charme behalten, was der Einsatz von Edelstahl Rostfrei garantiert. Zudem kann Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel extrem dünn verarbeitet werden. Statt 0,6 mm bis 0,7 mm wie bei anderen vergleichbaren Materialien kann er mit Stärken von 0,4 mm bis 0,5 mm gefertigt werden. Das Ergebnis ist bei gleicher Materialmenge eine nicht nur größere Verlegefläche, sondern auch eine erhebliche Reduzierung des Flächengewichts. Bei bestehenden und intakten Unterkonstruktionen vergangener Jahrhunderte ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil bei der Berechnung der neuen statischen Belastung. Ob hochglänzend, mattiert oder gestrahlt; geschliffen, gebürstet oder poliert; geprägt, gewellt oder mustergewalzt, Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel bietet gestalterisch einzigartige Lösungen – auch in Farbe. Eine Vielfalt, die den unterschiedlichen Anforderungen heutigen Bauens – ob im Alt- oder Neubau – sehr entgegen kommt.

Robust und witterungsbeständig bei jedem Wetter: Dächer aus Edelstahl Rostfrei verbinden sicheren Schutz mit purer Ästhetik. ©WZV/Battisti

Robust und witterungsbeständig bei jedem
Wetter: Dächer aus Edelstahl Rostfrei
verbinden sicheren Schutz mit purer
Ästhetik. ©WZV/Battisti

Doch auch die funktionalen Eigenschaften von Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel sprechen für dessen Einsatz: Lebensdauer, Nicht-Brennbarkeit, leichte Pflege, Recyclingfähigkeit und nicht zuletzt der robuste Schutz vor UV-Strahlen und chemischen Reaktionen gerade mit anderen Bauwerkstoffen wie Zement und Bitumen oder Holzimprägnierungsmitteln und schwefelsauren Rückständen. Dies führt bei der Entwässerung herkömmlicher Dächer häufig zu einem Problem – mit all den negativen Folgen, die ein undichtes Regenrohr mit sich bringt. Denn der Alterungsprozess der auf dem Dach verwandten, handelsüblichen Materialien setzt stark saure Abbauprodukte frei, die mit der Zeit Löcher in die Dachentwässerung fressen. Dank der extrem hohen Korrosions- und Alterungsbeständigkeit von Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel ist dies bei einem Edelstahldach ausgeschlossen.

Insbesondere seine Bitumenbeständigkeit bietet auch einen entscheidenden Vorteil bei der Flachdachsanierung – die undichte alte Dachhaut kann meist verbleiben, aufwändige Entsorgungskosten entfallen. Ein Edelstahl-Flachdach ist – dank der speziellen Rollennahtschweißtechnik - selbst bei einer Dachneigung von 0° dauerhaft dicht. Auch Schutzanstriche, die bei anderen Werkstoffen von den Fachverbänden angeraten werden, entfallen. Dabei liegen die Herstellkosten einer Dachabdeckung mit rostfreiem Edelstahl im Bereich anderer Metalldächer. Doch der vergleichsweise einfache Dachaufbau und die damit verbundene schnelle Montage sparen im Vergleich mit herkömmlichen Dächern häufig Material- und Verarbeitungskosten. Großflächige Dachkonstruktionen mit sogenannten Sandwichelementen – wärmegedämmte Paneele aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel – wie sie gerade im Industriebau zum Einsatz kommen, sind hier das anschaulichste Beispiel. Unter dem berühmten „Strich“ fallen demnach für das fertige Dach – Material- und Montagekosten – ähnliche Beträge an wie bei anderen Dächern. Da die Unterhaltskosten bei Dächern aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel dank des materialeigenen Korrosionsschutzes aber günstiger ausfallen, ergeben sich bei einer Berechnung der gesamten Life-Cycle-Kosten – inklusive des späteren Recyclings – bedeutende Kosteneinsparungen. Während die Lebensdauer anderer Dächer zwischen 15 und 20 Jahren liegt, hält das Edelstahldach so lange wie das Gebäude selbst.

Funktionale Langlebigkeit in seiner ästhetisch schönsten Form. Der arme Poet hätte sicher seine wahre Freude daran gehabt.

Pflegetipps rund um Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel erhalten Sie beim Warenzeichenverband Edelstahl Rostfrei.  

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht