Sicher und hygienisch einwandfrei – vom Trinkwasser bis zum Abwasser

Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel in der Wasserwirtschaft

Ein komplett mit Edelstahl Rostfrei ausgekleideter Trinkwasser-Hochbehälter verhindert lebenslang Undichtigkeiten. ©WZV/NoellService und Maschinen- technik GmbH

Ein komplett mit Edelstahl Rostfrei
ausgekleideter Trinkwasser-Hochbehälter
verhindert lebenslang Undichtigkeiten.
©WZV/NoellService und Maschinen-
technik GmbH

Trinkwasser ist ein wichtiges, aber in seiner Menge begrenztes Gut. Die natürlichen Süßwasserressourcen sind schon heute in vielen Teilen der Erde knapp. Daher ist es unvermeidbar, jeden Tropfen zu nutzen und Wasser mit modernen Methoden wiederaufzubereiten. Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Wasserwirtschaft – bei Trinkwassergewinnung und -lagerung ebenso wie bei Abwasserbehandlung und -transport. Der Werkstoff trägt durch seine positiven Materialeigenschaften zu einer optimalen Ressourcennutzung bei.

Sauberes Trinkwasser garantiert

Der tägliche Trinkwasserverbrauch eines Europäers beträgt rund 150 Liter, der industrielle Frischwasserverbrauch liegt deutlich höher. Grund genug, verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen. Durch Undichtigkeiten von Trinkwasser-Hochbehältern zum Beispiel können in städtischen Verteilernetzen bis zu 30 Prozent des Trinkwassers verloren gehen. Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel schafft hier Abhilfe – sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung. Komplette Auskleidungen von Trinkwasser-Hochbehältern zählen dazu ebenso wie Rohre, Einbauteile, Formstücke und Armaturen. Der Werkstoff zeichnet sich besonders durch seine hohe Zähigkeit und Druckbelastung aus, so dass selbst nach langjährigem Gebrauch keine Risse oder sonstige Formveränderungen entstehen. Des weiteren verhält sich Edelstahl Rostfrei hygienisch einwandfrei. Es werden beim Kontakt mit Wasser weder biozide Metallionen freigesetzt, die ins Wasser gelangen, noch wird die Bildung von Mikroorganismen gefördert. Ob bei fließendem Wasser oder bei Stagnation – Trinkwasserohre aus Edelstahl Rostfrei sorgen in der Hausinstallation für eine optimale Trinkwasserqualität. Auch an der Oberfläche kommt das Material für Sicherheitstüren, Handläufe, Schachtabdeckungen, Gitterroste oder Belüftungssysteme im Bereich der Wasserwirtschaft zum Einsatz. Hierbei spricht besonders die überdurchschnittlich hohe Korrosionsbeständigkeit für nichtrostenden Stahl. Außerdem sind die Unterhaltskosten gering, da auf aufwendige und kostenintensive Oberflächenbehandlung von frei bewitterten Teilen verzichtet werden kann.

Rohrleitungen aus Edelstahl Rostfrei in Kläranlagen bieten Korrosionsschutz auch bei stark schwankendem Schadstoffgehalt des Abwassers. ©WZV/Ugitech GmbH

Rohrleitungen aus Edelstahl Rostfrei in
Kläranlagen bieten Korrosionsschutz auch
bei stark schwankendem Schadstoffgehalt
des Abwassers. ©WZV/Ugitech GmbH

Trinkwasser aus dem Meer

Meerwasserentsalzungsanlagen stellen eine wichtige Option dar, um die Bevölkerung auch in Zukunft ausreichend mit Trinkwasser versorgen zu können. Sie ermöglichen es, besonders den Bedarf in bevölkerungsstarken und heißen Regionen im nahen und mittleren Osten oder in Nordafrika zu decken, wo die natürlichen Trinkwasservorkommen schon heute nicht mehr ausreichen. Drei Verfahren kommen im wesentlichen zum Einsatz: die thermische Verdampfung des Meerwassers bei max. 70°C oder max. 120°C unter Gewinnung des entsalzten Kondensats sowie das Umkehr-Osmose-Verfahren, bei dem das Meerwasser unter hohem Druck durch eine Membrane gedrückt wird. Die Membrane ist wasserdurchlässig, hält aber das Salz zurück. Korrosionsbeständige, widerstandsfähige und langlebige Bleche und Rohre aus nichtrostenden Stählen sind hervorragend geeignet für den Einsatz in den verschiedensten Teilen dieser Anlagen. 

Effektive Abwasserbehandlung

Auch in der Abwassertechnologie findet Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel große Akzeptanz und weite Verbreitung. Bei Entwässerungssystemen in Großküchen oder Getränkelagern in Form von Bodenabläufen oder Entwässerungsrinnen überzeugt Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel besonders durch seine hygienischen Eigenschaften und seine Resistenz gegen aggressive Reinigungsmittel. Industrielle Abwässer – ob nun aus Produktionsanlagen, Bädern oder Kliniken – variieren in ihrer Zusammensetzung sehr stark. Bevor die hochbelasteten Wässer dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt werden können, müssen sie intensiv gereinigt und wiederaufbereitet werden. Dies geschieht beispielsweise durch Ozonbehandlung, die anderen Reinigungsstufen vor- oder nachgeschaltet wird. Hierbei zerstört die hochreaktive Sauerstoffverbindung Ozon die Schadstoffe in den Abwässern. Anlagen aus Edelstahl Rostfrei erfüllen durch den Korrosionsschutzmechanismus  des Materials die hohen Anforderungen problemlos, die an den mit der hoch reaktiven Sauerstoffverbindung in Kontakt kommenden Werkstoff gestellt werden.

Überlaufrinnen in Kläranlagen sind dauerhaft korrosions- beständig. ©WZV/ISER

Überlaufrinnen in Kläranlagen
sind dauerhaft korrosions-
beständig. ©WZV/ISER

Dauerhafter Einsatz in Kläranlagen

Im Bereich der Kläranlagen wird das Material hauptsächlich in mechanischen und chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen wie etwa als Siebrechen, Rührwerk oder Rohrleitung eingesetzt. Auch hier bieten die positiven Korrosionseigenschaften von Edelstahl Rostfrei optimale Bedingungen, da der Schadstoffgehalt der Abwässer stark schwankt. Außerdem garantiert der Werkstoff lange Standzeiten, da er grundsätzlich mindestens die gleiche Lebenserwartung wie das Bauteil oder die Anlage aufweist.

Schutz für Grund und Boden

Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen und schützt dabei Grundwasser und Boden. Dies zeigt sich durch die Verwendung für im Erdboden verlegte Rohrleitungen zum Transport unterschiedlicher Güter ebenso wie für Anlagen zur Aufbereitung kontaminierter Böden. Auch hier zeichnet sich der Werkstoff durch seine hohe Korrosionsbeständigkeit und seine guten mechanischen Eigenschaften aus. Er bietet Schutz für die Transport- und Gefahrgüter und gleichzeitig für das sie umschließende Erdreich.

Nur echt mit Qualitätssiegel

Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel erfüllt in der gesamten Wasserwirtschaft höchste Hygiene- und Sicherheitsstandards für innovative Umwelttechnologien der Zukunft. Die vielfältigen positiven Materialeigenschaften bieten jedoch nur Anlagen und Produkte mit dem Markenzeichen Edelstahl Rostfrei, auf das bereits beim Einkauf zu achten ist.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht