Moderne Heizungen und Abgassysteme mit Edelstahl Rostfrei sparen Kosten und schonen das Klima

Feuer und Flamme für die Umwelt

Heizfläche aus Edelstahl Rostfrei - hochwirksam und langlebig. © WZV/Viessmann

Heizfläche aus Edelstahl Rostfrei - hochwirksam
und langlebig. © WZV/Viessmann

Glaubt man der griechischen Mythologie, brachte Prometheus den Menschen einst das Feuer. Bis heute kann sich der Faszination der Flamme niemand entziehen. Romantik und Gemütlichkeit des Lagerfeuers haben wir Menschen uns in Form von Kaminen und Kachelöfen bewahrt. Neben dem anheimelnden Schein weckt die Wärme des Feuers in uns ein Gefühl der Geborgenheit. Ein wohlig warmes Heim, warmes Wasser zum Baden, Duschen und Waschen sind für uns alle angenehme Selbstverständlichkeiten – mit spürbaren Konsequenzen. Rund ein Drittel des deutschen Energieverbrauchs wird zur Erzeugung von Wärme genutzt. Laut statistischem Bundesamt sind die Heizkosten in den zurückliegenden fünf Jahren um 57 Prozent gestiegen. Explodierende Energiepreise und der harte Winter bescheren den Verbrauchern nun erneut hohe Heizkostennachzahlungen.

75% des Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts fließt in die Heizung. © WZV/Viessmann

75% des Energieverbrauchs eines
durchschnittlichen Haushalts fließt
in die Heizung. © WZV/Viessmann

Und die Aussichten bleiben frostig angesichts begrenzter Reserven an fossilen Energieträgern und weiter wachsendem Verbrauch. Steigende Kosten und Umweltbelastungen verheißen ein Ende der Gemütlichkeit, wenn wir jetzt nicht handeln. Kessel-Oldies verbrauchen bis zu 40 Prozent mehr Energie und haben bis zu 30 Prozent höhere CO2-Emissionen als moderne Geräte. Eine Vielzahl an Fördermitteln steigert jetzt die Motivation zur Modernisierung der Heizungsanlage. Das Gebot der Stunde lautet deshalb: Jetzt über Einbau einer neuen oder Modernisierung der bestehenden Heizung nachdenken, denn noch nie war Sparen so einfach wie heute. Eine Schlüsselrolle in den neuen Heizsystemen spielt Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel.

Kaminofen mit Abzugsrohr aus Edelstahl Rostfrei. © WZV/Kutzner + Weber

Kaminofen mit Abzugsrohr
aus Edelstahl Rostfrei.
© WZV/Kutzner + Weber

Attraktive Alternativen

Bei den vielfältigen Vorteilen neuer Heizungsanlagen wird einem schnell warm ums Herz: Umweltfreundlich, kostensparend, komfortabel, flexibel aufstellbar, anwenderfreundlich in der Bedienung, leise im Betrieb und absolut zuverlässig sind sie eine nachhaltige Investition mit täglichem Wohlfühlfaktor. Wo soll Ihre neue Heizung stehen: weiterhin im Keller oder lieber im Wohnraum oder unterm Dach? Welcher Energieträger passt zu Ihnen und Ihrem Haus? Viele Wege führen zur perfekten Wohnwärme und Warmwasserbereitung. Ob Gas, Öl, Brennwerttechnik, Strom, Holz oder Erdwärme – staatlich geförderte, ebenso intelligente wie umweltfreundliche Heizsysteme bieten viele attraktive Alternativen. Durch clevere Kombinationen von preiswerten, emissionsfreien oder CO2-neutralen regenerativen Energien mit zuverlässig verfügbaren konventionellen Energien entstehen leistungsfähige Hybrid-Heizsysteme, die nicht nur im Geldbeutel ein gutes Klima schaffen.

Antibakteriell und effizient: Warmwasserspeicher aus Edelstahl Rostfrei. © WZV/Viessmann

Antibakteriell und effizient:
Warmwasserspeicher aus
Edelstahl Rostfrei.
© WZV/Viessmann

Optimale Ausbeute

Wenn Sie Ihre neue Heizung mit Gas und/oder Öl betreiben möchten, bieten moderne Brennwertkessel aus Edelstahl Rostfrei die besten Voraussetzungen. Diese nutzen bis zu 98 Prozent der Energie aus, indem sie auch die Wärme der Abgase fast vollständig in Heizenergie umwandeln. Der robuste Werkstoff ermöglicht sogar Gas- und Öl-Feuerung in einem Kessel. Voraussetzung ist hier lediglich der Betrieb mit schwefelarmem Heizöl EL. Zum kaum hörbaren guten Geist wird Ihre Heizung durch einen in die Brennwertkammer integrierten Schalldämpfer aus Edelstahl. Clou der Brennwerttechnologie sind die Abgas- oder Wärmetauscher aus Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel. Sie gewährleisten die hohe Energieeffizienz und Betriebssicherheit durch besonders wirksame Wärmeübertragung und eine optimale Kondensationsrate. Die glatte Oberfläche des Edelstahls lässt das Kondenswasser zudem einfach abfließen und verstärkt so den Selbstreinigungseffekt. Das bei der Brennwerttechnologie anfallende Kondensat macht ein spezielles Abgassystem erforderlich, das den Durchmesser Ihres vorhandenen Schornsteins verringert oder zusätzlich an der Außenwand Ihres Hauses montiert wird. Es muss zudem wasserdicht und absolut gasdicht sein. Auch hier ist Edelstahl unverzichtbar. Im Baukastenprinzip wird das Abgassystem vom Fachmann einfach errichtet und ist meist schon am Einbautag einsatzbereit.

Sonnige Aussichten

Wenn Sie Ihren neuen Brennwertkessel mit einem Wärmepumpensystem oder mit Solartechnik kombinieren, können Sie die Energiekosteneinsparungen sogar von 30 auf bis zu 45 Prozent steigern. Mit auf dem Dach angebrachten Sonnenkollektoren erzeugen Sie Strom, der sich ideal zur solaren Unterstützung von Heizung oder modernen Klimaanlagen sowie zur Warmwasserbereitung eignet. Bis zu 60 Prozent der Energiekosten für die Warmwasserversorgung können Sie so sparen. Und damit nicht genug: Sonnenenergie ist kostenlos, verursacht keinen Schadstoffausstoß und bringt Ihnen durch Einspeisung in das öffentliche Netz auch noch attraktive Rückvergütungen. Rahmen oder Gehäuse der Kollektoren sind aus witterungsresistentem Edelstahl, der hier auch wegen seines geringen Flächengewichts punktet. Mit einer Wärmepumpe erschließen Sie die in der Erde gespeicherte Energie. Diese Technologie nutzt das einfache physikalische Prinzip, dass Gase, die komprimiert werden, sich erwärmen. So können Sie die aus einer Erdwärmequelle mit relativ niedrigen Temperaturen von 0 bis 10°C gewonnene Energie zur effizienten Unterstützung Ihrer Heizung oder Warmwasserbereitung einsetzen.

Pelletsheizsysteme aus Edelstahl Rostfrei: effizient und umweltschonend. © WZV/Viessmann

Pelletsheizsysteme aus Edelstahl
Rostfrei: effizient und umweltschonend.
© WZV/Viessmann

Heimeliges Holz

Wenn Sie lieber mit Holz heizen möchten, liegen Sie im Trend. Die modernen Kessel haben mit Omas altem Holzofen nichts mehr gemeinsam. Ob im Keller als Zentralanlage oder stylischer Kaminofen – ihr hoher Wirkungsgrad sorgt für behagliche Wärme. Der nachwachsende, heimische Brennstoff Holz verbrennt CO2-neutral. Als gute Alternative zu Brennholz haben sich die aus Holzresten oder Spänen gepressten Pellets etabliert. Preiswerter und effizienter als Brennholz ersetzen oder ergänzen sie die mit fossilen Energieträgern betriebene Zentralheizung. Ein mit Pellets beheizter Kaminofen schafft ein unverwechselbar angenehmes Raumklima und durch das Spiel mit dem Feuer zugleich ein sinnliches Erlebnis. Schnell und unkompliziert ist auch das dafür benötigte Abgassystem installiert. Edelstahl Rostfrei kombiniert hierbei höchste Funktionalität mit edlem Design. Ganz gleich, wo Sie Ihren Kaminofen platzieren wollen: Dank geringem Gewicht und flexibler Montage setzt ein Abgassystem aus rostfreiem Edelstahl Ihrem Gestaltungsdrang keine Grenzen und obendrein gezielte Akzente.

Auf Nummer Sicher mit Qualitätssiegel

Erfolgsfaktor Ihrer Heizungsmodernisierung ist in jedem Fall sorgfältige Planung, damit Sie kurzfristig staatliche Fördermittel erhalten und langfristig sparen. Bei allen Varianten der modernen Heiztechnik können Sie sich auf Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel guten Gewissens verlassen. Das international geschützte Markenzeichen bietet die Gewähr einer anwendungsbezogen optimalen Werkstoffwahl und sachgerechten Be- oder Verarbeitung. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen: Achten Sie beim Kauf auf Fachbetriebe und Produkte mit dem Markenzeichen oder fragen Sie gezielt danach!

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht