Deko & Design
Bild_13_WZV_VIVANNO.jpg
Blumenkästen aus Edelstahl Rostfrei sind im Gegensatz zu Kunststoffgefäßen stylish und witterungsbeständig zugleich © WZV / VIVANNO

Plastik war gestern: Blumenkästen aus Edelstahl

Kunststoffe geraten angesichts der durch sie verursachten rasant steigenden Umweltbelastung in die Kritik. Bei Blumen- und Pflanzkästen setzen deshalb immer mehr Menschen auf Modelle aus nachhaltigem Edelstahl Rostfrei mit Qualitätssiegel.

Blumenkästen gibt es in allen Größen, Materialien und Ausführungen. Besonders verbreitet sind leichte und preiswerte Modelle aus Kunststoff. Ihr Nachteil: Nach nur kurzer Zeit werden die meisten von ihnen unansehnlich und spröde. Schneller Ersatz muss dann her – wiederum zum Nachteil der Umwelt. Wer stattdessen zu Edelstahl-Blumenkästen greift, trifft in jeder Hinsicht eine glänzende Wahl. Sie punkten nicht nur durch dauerhafte Haltbarkeit, sondern werten den Balkon auch optisch auf. Anders als Kunststoffkästen erfordern sie keine regelmäßige Pflege, verwittern nicht und bleichen in der Sonne nicht aus. Ihr Anschaffungspreis ist zwar etwas höher, aber dank ihrer Witterungsbeständigkeit sind sie jeden Cent wert. Ein Edelstahl-Blumenkasten trotzt jedem Wetter – und das jahrelang. Seine Haltevorrichtung ist meistens fest am Blumenkasten verschweißt und ermöglicht so eine ebenso problemlose wie sichere Befestigung. Im Vergleich zu Modellen aus Holz besteht zudem weder die Gefahr des Verrottens, noch die Notwendigkeit einer regelmäßigen Schutzlasur. Ein Modell aus Edelstahl benötigt kaum Pflege – gelegentlich mit einem feuchten Lappen abgewischt, glänzt es wie neu. Damit das Wasser ablaufen kann, müssen Löcher an der Unterseite des Gefäßes vorhanden sein. Mit Blumen der Saison oder Dauerbepflanzung tragen Edelstahl-Blumenkästen dazu bei, die Welt ein kleines Stück nachhaltiger zu machen.

 

Pressekontakt
impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Vaalser Str. 259
D-52074 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10
Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de
Internet: www.impetus-pr.de