Schmuckstück: So schön kann Heizen sein

© WZV / Vasco

© WZV / Vasco

Unscheinbare, graue Rippen waren gestern, heute muss eine Heizung deutlich mehr leisten als nur zu wärmen. Ob Handtuchwärmer, Raumteiler oder Sichtschutz im Bad, Kunstobjekt im Wohnzimmer oder attraktiver Hingucker in der Küche: Heizkörper haben sich zu echten Multitalenten entwickelt. Sie geben Räumen das gewisse Extra, beweisen vielfältige funktionale Talente und verbinden Behaglichkeit mit persönlichem Stil.

Stark im Trend bei Neubau oder Renovierung sind Designheizkörper. Außergewöhnlich in Farbe, Form und Funktionalität werden sie zu vollwertigen Einrichtungselementen. Besonders hochwertige Akzente setzen Heizkörper aus Edelstahl Rostfrei, deren exklusive Anmutung vom Bad aus die gesamte Wohnung erobert hat. Ursprünglich wegen ihrer Korrosionsbeständigkeit im feuchtesten und obendrein am stärksten geheizten Raum als Badheizkörper eingesetzt, mauserten sie sich vor Jahren zum stylischen Handtuchwärmer. Von dort war der Sprung über die Badschwelle in weitere Räume nicht mehr weit. Die vielfältige Formensprache der modernen Edelstahlheizkörper fügt sich harmonisch in jeden Einrichtungsstil ein oder setzt bewusste Kontraste. Langlebig und pflegeleicht sind sie eine Investition für Generationen und amortisieren so ihren höheren Anschaffungspreis. Matt gebürstet oder spiegelpoliert, auf Wunsch auch farbig passend zur Einrichtung elektrolytisch gefärbt: Edelstahl-Heizkörper lassen keinen Wunsch offen. Immer mehr Haus- und Wohnungseigentümer erkennen das Potenzial, das in diesen exklusiven Heizkörpern aus nichtrostendem Stahl steckt. Der Fachhandel hält eine Vielzahl an hochwertigen Modellen von puristisch bis gemütlich bereit: Mit Flachkörpern, Rohrkonstruktionen oder ausgefallenen Designentwürfen ist schon die Standardauswahl enorm hoch. Individuelle Anfertigungen nach eigenen Entwürfen erschließen sogar den Weg zum Heizkörper der Extraklasse. In jedem Fall erfüllen die heutigen schicken Niedrigtemperatur-Heizkörper ihre originäre Aufgabe als Wärmespender deutlich energieeffizienter als ihre lackierten Stahlblechvorgänger. Wohin die Heizkörperliebe auch fällt: Bei der Planung gilt es, Raumgröße und -art, Standort des Heizkörpers, Lage der Anschlüsse in der Wand sowie die passende Wattzahl sorgfältig zu berücksichtigen. Fachbetriebe, die das international geschützte Markenzeichen Edelstahl Rostfrei tragen, beraten Bauherren in allen Fragen von Auslegung, Installation und maßgeschneidertem Design.

 
Pressekontakt

impetus.PR
Ursula Herrling-Tusch
Charlottenburger Allee 27–29 · D-52068 Aachen
Telefon: +49 (0) 241/189 25-10 · Telefax: +49 (0) 241/189 25-29
E-Mail: herrling-tusch@impetus-pr.de · Internet: www.impetus-pr.de
Kontakt


Zurück zur Übersicht